• Holamundo

Tansania - Zanzibar, wie wunderbar

Updated: Aug 19

Die letzte Woche unseres Trips hat begonnen und wir sind einfach nur traurig. Zur Aufmunterung erfuellte ich mir daher einen langehegten Traum. Wir gingen nach Zanzibar.

Paradies

Von Dar Es Salaam nahmen wir die 3stuendige Faehre nach Stone Town auf Zanzibar. Das war eher ein Alptraum, dieses kleine Schaukelboot (zur Erinnerung -- Schiffe mag ich gar nicht, v.a. wenn sie wackeln). Aber wir kamen gut an und fanden eine bequeme Unterkunft. 2 Tage erforschten wir die schoenen Gassen mit den tausenden von Laeden in Stone Town. Ein wuseliges, kleines Staedtchen, das rein muslimisch gepraegt ist und eine wunderschoene

in Stone Town

Atmosphaere hat. Fuer einen Tag mischten wir uns unter den klassischen Touristen und machten eine Spice Tour. Wir hatten Glueck. Die Tour war super und sehr guenstig. Wir besuchten eine Gewuerzfarm, liefen darauf herum und probierten alle moeglichen und unmoeglichen Gewuerze und Fruechte. Die Lychees direkt vom Baum schmecken halt schon besser als bei uns. Mittags assen wir bei lokalen Frauen einen leckeren Gewuerzreis mit einem Currygericht. Es war super lecker. Danach schauten wir uns noch die beruehmte Sklavenhoehle an, besuchten das ehemalige Sultanbad und genossen zum Abschluss unser erstes Bad im Indischen Ozean. Herrlich.


Weiter zogen wir in den Suedosten der Insel. Dort blieben wir fuer 2 Tage bei der Schweizerin Ann und ihrem Mohammed. Sie haben eine urgemuetliche Unterkunft direkt am

unser offenes Zimmer in Robinson's Place

Meer, das Robinsons Place. Es gibt kein Licht, aber sonst hat es jeden Komfort. Christine, danke fuer den super Tipp! Wir genossen das faule Nichtstun am Strand, badeten bei Flut und ich konnte Markus zu einem Schnorcheltag ueberreden. So fuhren wir mit dem Dhow, einem lokalen Fischerboot, zu einer Lagune bei Ebbe und huepften in das glasklare und warme Meer. Markus war anfangs sehr skeptisch vor den Fischchen, aber nachdem er den Kopf erst einmal unters Wasser gesteckt hatte, bekam ich ihn kaum noch raus. Wir waren beide begeistert von der super Unterwasserwelt.


Nach dem Paradies am Strand hatten wir nochmals 2 Tage in Stone Town. Diese Zeit verbrachten wir aber meistens im Internetcafe, um unsere Rueckkehr vorzubereiten. Wir vereinbarten erste Wohnungsbesichtigungstermine, organisierten uns in Zuerch am Flughafen ein Hotel fuer die erste Nacht......, eben das, was jetzt so auf uns einbrasseln wird.

Frühstück unter Palmen

Wir koennten noch lange weiterreisen. So sehr wir uns freuen, unsere Familie und Freunde wieder einmal zu sehen, so sehr haben wir einen regelrechten Horror vor der Rueckkehr. Habt Erbarmen mit uns und gebt uns Zeit. Wir werden in den ersten Wochen sicherlich wie Falschgeld durch die Schweiz ziehen und lange brauchen, bis wir uns an den Alltag gewoehnt haben. Fuer uns hat sich vieles geaendert, wenn nicht sogar fast alles. Wir hoffen, wir koennen vieles in den Alltag 'retten'. Jedenfalls war die Reise mit das Beste, was wir jemals haben machen koennen. .....und es wird nicht die letzte sein.....



0 views

contact us

Nina Beranek + Markus Jurt

Lake Thun / Switzerland

correo@holamundo.ch

© 2020 Holamundo