• Holamundo

La Mitad del mundo - zum letzten Mal fuer 1 Jahr auf der Nordhalbkugel

Ein Tagesausflug von Quito aus zur Mitte der Welt - es sollte ab jetzt das letzte Mal für 1 Jahr sein, dass wir auf der Nordhalbkugel waren, wenn auch nur für ein paar Schritte.


An unserem ersten Samstag in Quito machten wir einen Ausflug zur Mitad del Mundo. Nach langer Suche nach dem richtigen Bus kamen wir 2 Stunden spaeter dort an. Das Areal der Mitad del mundo ist einfach nur extrem touristisch. Es war ganz nett, das Ganze mal zu sehen, mehr aber auch nicht. Von daher gingen wir recht schnell weiter in das 200m entfernt

mit einem Bein auf der Südhalbkugel, mit dem anderen auf der Nordhalbkugel

liegende Museum Inti Nan - dem wirklichen Aequator (also der ohne Kommerz, mit weniger Gringos). Dieses Museum hat uns absolut begeistert. Wir hatten eine Privatfuehrung mit Pablo, einem absolut lieben, lustigen Kerl. Ganze 2 Stunden verbrachten wir dort, bis die Sonne uns fast verbrannt hat. So praktisch ja die kurzen Haare sind, der Sonnenbrand auf der Kopfhaut war recht unangenehm. Nachdem wir uns beim Pfeilschiessen zum Affen gemacht haben, konnten wir aber nochmals mit Geschick glaenzen. Direkt auf demm Aequator gelang es uns beiden, ein rohes Ei auf einen Nagel zu stellen. Wir bekamen dafuer sogar ein Zertifikat. Das passt prima in die naechsten Bewerbungsunterlagen :-).


Jedem der zur Mitad del Mundo faehrt, koennen wir dieses Museum einfach nur empfehlen. Es ist interessant, erzaehlt ueber die Geschichte Ecuadors und hat noch ein paar lustige Versuche auf Lager.


ecuatorianisches Karussel

„Adios Nordhalbkugel.”











0 views

contact us

Nina Beranek + Markus Jurt

Lake Thun / Switzerland

correo@holamundo.ch

© 2020 Holamundo